Wahlprüfsteine "Soziale, nachhaltige kommunale Boden-, Liegenschafts- und Wohnraumpolitik für die Stadt Weimar" für die Oberbürgermeister-Kandidaten der Stadt Weimar06.04.18

Liebe Wohnprojektinteressierte,
liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Weimar,

der WohnStrategen e.V. hat gemeinsam mit vielen engagierten Mitstreiterinnen und Mistreitern aus verschiedensten Wohnprojekten und Wohnprojektinitiativen beschlossen, an die Oberbürgermeister-Kandidaten, die für die Stadt Weimar zur Kommunalwahl antreten, Fragen zum Thema “Soziale, nachhaltige kommunale Boden-, Liegenschafts- und Wohnraumpolitik für die Stadt Weimar” in Form von Wahlprüfsteinen zu formulieren.

Die entstandenen Wahlprüfsteine und das Strategiepapier “Soziale, nachhaltige kommunale Boden-, Liegenschafts- und Wohnungspolitik für die Stadt Weimar” sind eine Initiative des WohnStrategen e.V., unterstützt durch zahlreiche Weimarer Wohnprojekte, Genossenschaften, Vereine u. Initiativen, die insges. rd. 1.500 Mitglieder zählen.

Hier unsere vier Fragen an die OB-Kandidaten Stefan Wolf, Peter Kleine, Jan Kreyßig und Hagen Hultzsch:

Wenn Sie die Wahl des OB gewinnen…

1. Welche Ansätze der kommunalen Boden-, Liegenschafts- und Wohnungspolitik werden Sie verfolgen und nach Ihrer Wahl umsetzen?
2. Inwieweit unterstützen Sie die von uns in unserem Strategiepapier vorgeschlagenen Ansätze einer nachhaltigen, sozialen kommunale Boden-, Liegenschafts- und Wohnungspolitik für die Stadt Weimar – das sind insbesondere die Anwendung des Konzeptverfahrens, die Vergabe von Erbbaurecht, die Förderung Kooperativer Bau- und Wohnformen? In welchem Zeitraum und mit welchen Maßnahmen möchten Sie diese Ziele erreichen?
3. Wie werden Sie die Verwaltung in die Lage versetzen, die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen abzusichern? Beabsichtigen Sie, ggf. externe Expertisen einzubeziehen?
4. In welcher Form beabsichtigen Sie, die Öffentlichkeit in die unterschiedlichen Entscheidungen und Prozesse einzubinden und zu beteiligen?

Am 9.4.2018 werden wir die eingegangen Antworten der OB-Kandidaten auf unserer Seite veröffentlichen, so dass Sie sich selbst ein Meinungsbild machen können.

Wir möchten alle Wahlberechtigen dazu aufrufen: Mischen Sie mit an unsere Stadtentwicklung! Haben Sie teil! Und gehen Sie wählen!