Wohnhaus e.G. Weimar „Sackpfeife“

Sackpfeife, Weimar
  • Sackpfeife, Weimar
  • Sackpfeife, Weimar

altersübergreifendes Wohnen in einer Genossenschaft

  • 26 Gartenhofhäuser /Reihenhäuser – Neubauten
  • Gemeinschaftshaus mit Saal, Cafe, WC und 10 Keller
  • Wohnen in der Siedlung mit ihren sozialen Konsequenzen
  • flächensparend verdichtetes Bauen
  • kostensparend Bauen durch technologische Entwicklungen, die eine Wiederholung ermöglichen
  • Niedrigenergie Hausstandard
  • gemeinsame Organisation des Siedlungslebens

Planungsstand und Organisation

Jahr des Planungsbeginns: Januar 1994
Jahr des Baubeginns (ggf. geplant): März 1997
Jahr des Bezugs (ggf. geplant): 1997

Bewohnerprofil

Kinder/Jugendliche (bis 20 Jahre): 15
Erwachsene (bis 60 Jahre): 29
Erwachsene (über 60 Jahre): 17

Grundstück und Gebäude

Größe des Grundstücks in m²: 6000
Gesamte Wohnfläche in m²: 2522
BGF: 3.200 m²
Anzahl der Wohnungen: 26
Fläche der Gemeinschaftseinrichtungen in m²: 80

Kosten und Finanzierung

Grundstückkosten (inkl. aller Nebenkosten): 1.250 274 DM
Baukosten (inkl. aller Nebenkosten): 6.494 816 DM
Förderung: Mittel des Bundes
Finanzierung der Gemeinschaftseinrichtungen: Verteilung der Kosten auf die Wohnungen bzw. Aufnahme in die Gesamtkosten des Projektes

Unterstützung im Planungsprozess

Bauherr: Wohnhaus e.G. Weimar
Entwurf, Planung und Bauausführung Prof. Stamm-Teske in AG mit Schettler/Wittenberg Architekten, Weimar
Planungsbeginn: 1995
Fertigstellung: 1997

Ausgezeichnet mit dem Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung, Bauherrenpreis 2000,
3. Platz des WEKA-Architekturpreises 1998, einer Anerkennung zum Thüringer Architekturpreis für Wohnbauten 1999

Weitere Projekte sind nicht geplant.